Olaf A. Schmitt

Olaf A. Schmitt gehört seit 2014 als Dramaturg zum Leitungsteam der Bregenzer Festspiele. Von 2008 bis 2013 war er Dramaturg an der Bayerischen Staatsoper. Gastengagements führten ihn an das Royal Opera House Covent Garden und die Oper Köln. Von 2005 bis 2008 war er als Musikdramaturg am Theater Heidelberg beschäftigt, wo er 2007 gemeinsam mit Generalmusikdirektor Cornelius Meister durch den Deutschen Musikverlegerverband für das „beste Konzertprogramm der Spielzeit“ ausgezeichnet wurde.

Er ist Dozent an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und unterrichtete an der Bayerischen Theaterakademie sowie der Universität Zürich. Während seines Studiums der Theater-, Film- und Medienwissenschaft sowie Musikwissenschaft in Frankfurt am Main sammelte er Erfahrungen an der Staatsoper Stuttgart, bei den Salzburger Festspielen und am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen. Stipendien erhielt er von der Akademie Musiktheater heute der Deutschen Bank Stiftung und der Richard Wagner-Stipendienstiftung. Er war Mitarbeiter am Heiner Müller Handbuch sowie Mitherausgeber von AufBrüche. Theaterarbeit zwischen Text und Situation und ist Autor zahlreicher Texte. Vortragseinladungen führten an die University of South Carolina, University of Minnesota, das Forschungsinstitut für Musiktheater der Universität Bayreuth sowie die Universitäten Bamberg und München.