Profil

Die Kasseler Musiktage veranstalten jährlich von Ende Oktober bis Mitte November zahlreiche Konzerte mit dem Schwerpunkt auf Kammermusik, Orchester- und Chorkonzerte sowie kleine szenische Aufführungen. Das Repertoire reicht von jahrhundertealten Klängen bis zu gerade entstandenen Kompositionen. Internationale Musikerinnen und Musiker sind an verschiedenen Orten der Stadt zu erleben. Ab 2016 wird das Festival von Olaf A. Schmitt künstlerisch geleitet. Vielfältige Künstlerinnen und Künstler präsentieren in verschiedenen Konzerten die unendlichen Möglichkeiten der Musik auch jenseits von Genrekategorien. Ihre Freude am musizieren knüpft an die Gründung des Festivals 1933 an, das vom Bärenreiter-Verlag unter dem „Arbeitskreis für Hausmusik“ auch als Gelegenheit des gemeinsamen Musizierens gedacht wurde. Ein besonderes Anliegen der Kasseler Musiktage ist die Begegenung des Publikums mit den Künstlern, die Eröffnung von musikalischen Welten für junge Menschen sowie die reflektierte Auseinandersetzung mit den Themen der Konzerte.